Biomasse

Aus Transnational-Renewables

Wechseln zu: Navigation, Suche
Lecture Magdeburg [2001,en], Vortrag Lübeck [2006,de], Lecture Barcelona [2008,en], Vortrag EWEA 2000 [2000,en]
Vorstellung regenerativer Energien: Biomasse, Windenergie, Fallwindkraftwerke, Geothermie, Wasserkraft, Solarenergie

Biomasse zur Stromerzeugung, Potentiale und Kosten

Biomasse

Investitionskosten für Biomassekraftwerke sind stark von den einzuhaltenden Umweltstandards und damit auch von den eingesetzten Brennstoffen abhängig. Der hier gewählte Wert von 4000 DM/kWel bei einem elektrischen Wirkungsgrad von 30% kann als erreichbar angenommen werden, ist aber zumindest in Deutschland nicht als besonders konservative Abschätzung anzusehen. Dasselbe gilt auch für die in der Beispielsrechnung angesetzten Betriebskosten in Höhe von jährlich 4% der Anfangsinvestition.

Die Kosten für Biomasse, die zur energetischen Nutzung geeignet ist, variieren sehr stark. Die angegebenen Werte für unverschmutzte Reststoffe schwanken je nach Datenquelle zwischen ca. 1 - 3 DPf/kWhth. Auch für Biomasse aus Energiepflanzungen variieren die Angaben über einen relativ weiten Bereich. Der hier verwendete Wert von 2,4 DPf/kWhth kann in etwa auch als Wert bei mittlerer Ausnutzung der Biomassepotentiale angenommen werden.

Diese Seite wurde zuletzt am 10. Oktober 2010 um 14:27 Uhr geändert. Diese Seite wurde bisher 10.281-mal abgerufen.